Sonntag, 21. Januar 2007

Wie angekündigt habe ich diese Woche ein bischen gepinselt. Unser Wohnzimmer ist ganz weiß gestrichen und an der einen Wand hing gar nichts, deswegen wollte ich etwas Farbe haben. Also wurde aus diesen Dingen:
Ich hab mit Acrylfarben und Pastellkreiden gearbeitet. Die Entwürfe links erkennt man leider überhaupt nicht. Am ersten Abend sahen die Bilder so aus:

Den Schwierigsten Teil, die Blüten, hab ich mir für den nächsten Tag gelassen. Beim malen hab ich auch den unterschied zwischen teuren und günstigeren Untergründen festgestellt. Die Oberfläche der günstigeren Keilrahmen sind wesentlich rauer, als die anderen :( . Dardurch lässt sich die Farbe nur Schwierig auftragen. Aber alles in allem bi ich zufrieden.

Hier sind die Bilder jetzt fertig. Ich hab die Kanten noch mit der Pastellkreide bearbeitet.


Kommentare:

iris-julimond hat gesagt…

Hallo Lena,

vom malen habe ich gar keine ahnung. aber gibt es irgendwas, was du nicht zum hobby machst?
und jetzt noch ein zweites spinnrad. ich mache mich gerade schlau, ob es auch eins für mich gibt, zum wollezwirnen. beine einschlafen beim louet? warum?
lg
iris

Wapiti hat gesagt…

Boah wie klasse! Mohnblüten gefallen mir sowieso so gut, wobei sie meine Lieblingsblumen, die Tulpen, nicht ausstehen können ;-)
Ich hab mir Mohn-Windowcolors an meine Glasvitrine gemacht (vor Jahren schon), aber das war ja abgepaust - so toll wie Du hätte ich das freihand nie hinbekommen!
Applaus! :-)
Liebe Grüßle,
Wapiti