Dienstag, 20. März 2007

Meister, ich bin fertig, darf ich jetzt trennen?

Das nähen hat ziemlich gut geklappt, war aber es war anstrengend :)
Zum warm werden hab ich mich an einem Nadelkissen probiert. (Das war komplizierter als gedacht). Hier ist das Ergebnis:



Jetzt fehlt nur noch ein schöner Knopf in der Mitte. Doch leider habe ich keine Knöpfe. Warum eigentlich? Ich bin faul ich geb es zu. Ich laufe nicht für jeden abgeschnittenen Faden zum Mülleimer, aber wenn ich die Fäden auf den Tisch lege stören sie mich auch. Deswegen hab ich mir eine Fadentasche genäht (vielleicht nutze ich sie aber auch für was ganz anderes :) )



Der Stoff ist von Ikea, irgendwann mal ohne Plan mit genommen. Zu guter Letzt habe ich mich wirklich an dem Mäppchen versucht. Das Nähen hat wunderbar geklappt, aber der Reißverschluss ist blöd und lässt sich nur unter Drohungen öffnen. Hier ein Bild für den Eindruck: Eine Frage hab ich an die Nähprofis: Beim wegräumen hab ich auf einem Stoff den Hinweis gesehen, dass der Stoff um 4% einläuft. Was soll das heißen? Muss ich den Stoff erst waschen oder plant man das mit ein. Bei Taschen ist das ja nicht so schlimm, aber bei einem Oberteil könnte 4% weniger schon komisch aussehen ;)

Kommentare:

kiki hat gesagt…

ja klasse!
und wegen der 4%: zuerst waschen und dann nähen, dann ist man auf der sicheren seite!
glg
die kiki

judith hat gesagt…

Toll!!! und das kniffligste gleich zuerst ;)
ich wasche übrigens alle Baumwollstoffe vor, nicht nur die von ikea

liebe Grüße
Judith

Juliana hat gesagt…

Hallo,
das mit der Fadentasche finde ich eine ganz tolle Idee. Ich nähe auch bzw. lerne es und habe immer Fadenchaos rund um die Maschine.
Nähprofi bin ich noch lange nicht, aber ich habe gesagt bekommen, dass ich meine Stoffe vorher waschen soll wegen dem Einlaufen.