Sonntag, 16. September 2007

Da war doch noch was...

Ich wollte mal kurz ein paar Fragen in die Runde werfen:
Hört ihr Podcasts?
Was möchtet ihr in Podcasts hören? Was nicht?
Möchtet ihr Strukturen oder eine wilde Mischung?
Wann hört ihr Podcasts? Zu Hause beim stricken oder doch unterwegs?
Was fällt Euch zum Thema sonst noch ein?

So das waren meine Fragen. Ich hoffe nur es mag auch jemand antworten ;)
Schon jetzt vielen Dank!!!

Kommentare:

iris-julimond hat gesagt…

Hallo Lena
ich habe anfangs mal Strickpodcasts gehört, aber nur online, weil ich sonst keine Möglichkeit habe.
Aber da ich nur deutsche hören konnte, war das nicht so viel.

Strickiges ist mir natürlich das liebste Thema....
lg
Iris

Knittaxa hat gesagt…

Als das ganze in deutsch aufkam, habe ich mal reingehört. Am meisten hat mich die laaange Musik zwischen den Beiträgen genervt. Nicht mein Ding...

Liebe Grüße
Knittaxa

Butzelkuh hat gesagt…

*lol* Nachtigall, ick hör' Dir trapsen... ;-)

1) Ja, ich höre Podcasts, sehr gerne sogar!

2) Eigentlich alles mögliche, muss sich nicht nur ums Stricken drehen, gerne auch Geschichten, Erlebnisse, Episoden aus dem Alltag, mehr über die Person hinter dem Mikro,... Ein "was nicht" habe ich eigentlich nicht, eher ein "wie nicht": Am ehesten verleitet man mich zum abschalten, wenn jemand ohne Intro, ohne Punkt und Komma, möglichst unstrukturiert, aber das möglichst lange vor sich hin "brabbelt"... :-/

3) Sowohl als auch. Ich brauche keine festen Strukturen, die sich regelmäßig wiederholen "müssen", aber ich mag schon ein kurzes Intro darüber, welchen Podcast ich gerade höre, wem ich zuhöre und vielleicht auch worüber derjenige dieses Mal sprechen möchte und während des Podcasts, wenn es sich ergibt, ein bisschen nette Musik oder auch nur eine kurze Melodie, wenn z. B. ein völlig neues Thema beginnt.

4) Ich höre die meisten Podcasts unterwegs auf dem Weg zur Arbeit, aber auch daheim auf der Couch beim Stricken.

5) Die Länge - meine Lieblingslänge ist so round about 30 Minuten, weil das so ungefähr einem Arbeitsweg entspricht... ;-) Ich höre aber auch wesentlich kürzere bzw. längere Podcasts. Und dann noch die Qualität - das man gerade anfangs nicht so tolles Equipment hat, ist völlig logisch und muss auch gar nicht sein, aber gerade in den alten S-Bahnen lassen sich Podcasts, die nicht völlig verrauscht oder wie in einer Blechbüchse aufgenommen anhören, doch sehr viel besser verfolgen. Ach ja, im gleichen Zusammenhang wäre noch eine halbwegs gleichmäßige Lautstärke zu erwähnen. Ich habe mich zwar mittlerweile daran gewöhnt, immer den Daumen am Lautstärkeregler zu haben, aber einfacher ist es, wenn die Lautstärke zwischen Musik, normalem Reden und vielleicht Gelächter nicht zuuu heftig schwankt.

Ja, ich weiß, ich bin schon ziemlich anspruchsvoll, aber dann bin ich auch wirklich ein sehr loyaler Zuhörer und hänge sehr an meinen Podcasts! :-)

Lieben Gruß,
Eva