Freitag, 22. April 2011

Gebacken

Osternester, mit Fynn und viel Liebe gebacken

Ich hab nicht viel aus meiner Schulzeit aufgehoben, aber meine HA-Mappe hab ich nicht aussortiert. Bei uns gab es ab der 7.Klasse Arbeitslehre Hauswirtschaft. Mal mehr, mal weniger beliebt. Eins meiner Lieblingsrezepte waren aber die Osternester:
  • 250g Quark
  • 100g Zucker
  • 10EL Milch
  • 10EL Öl
  • 1 Prise Salz
Miteinander vermischen und langsam unter
  • 500g Mehr
  • 1 Päck. Backpulver
kneten. Aus dem Teig kleine Streifen rollen, flechten und zu Nestern zusammenlegen. Anschließend kommen die Nester für 20 Min. bei 200°C in den Backofen.
Seit Christoph und ich zusammen wohnen haben sie schon Tradition =)

Dieses Jahr hab ich sie das erste Mal mit Fynn gebacken. Am Liebsten schüttet er die Zutaten in die Schüssel und verrührt sie mit dem Mixer. Das Kneten heute war für ihn nicht ganz so spannend.
Totzdem ist es ein schönes Gefühl das mit ihm zu teilen und vielleicht erinnert er sich daran, wenn er groß ist. Ostern und der Duft nach frischen Osternestern.

1 Kommentar:

Eva hat gesagt…

Das klingt sehr schön - ich mag solche neuen, alten Traditionen! :-) Das Rezept muss ich mir merken, denn das Geräusch der Küchenmaschine ist in diesem Haushalt nicht besonders beliebt... ;-)

Lasst Euch die Osternester gut schmecken und habt schöne Feiertage!!
Liebe Grüße,
Eva