Freitag, 9. Dezember 2011

Ein Pullover fürs Kind

Bei mir ist es im Moment sehr hektisch. Die Diplomarbeit ist echt nicht ohne! Stricktechnisch gibt es im Moment also eher leichtere Kost und viele kleine Teile als schnelle Erfolgserlebnisse :)
Ein größeres Teil war der Pullover für Fynn. Ein einfacher gestreifter Raglan von oben (wer weiß wie wei das Garn reicht?) sollte es werden. Doch ich muss zugeben, das ich mich schon beim rechnen mit der Maschenprobe selten ungeschickt angestellt hab. Bin ich froh das ich das Meet to knit hab! Wolle, Nadeln, Maschenprobe und einen gut sitzenden Schlafanzug (als Vorlage) eingepackt und los. Wiebke hat sich mit einer Engelsgeduld mit mir hingesetzt und so hat doch noch alles geklappt. Allerding hab ich meinen Angaben nicht ganz getraut und die Raglanschrägung etwas länger gestrickt, so ist der Pulli etwas groß geraten. Aber mit gefällt er trotzdem. Zum Glückwächst das Kind mit seinen Pullis ;) Fertig

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Sehr schön, genau mein Ding :-)

ralina003 hat gesagt…

Hi Lena!
Oje, dann wünsch' ich viel Durchhaltevermögen für die Diplomarbeit. Tschakka!
Der Pulli sieht klasse aus. Der wird Finn bestimmt gut stehen.
Liebe Grüße,

Steffi