Freitag, 14. Juni 2013

Alles wieder gut?


TTL Mystery 2012

Ich hab im letzten Jahr beim Through the Loop Mystery KAL mitgemacht. Anfangs war ich nicht begeistert von dem Muster und dachte schon daran es einfach in die Geschenkkiste zu legen, wenn es fertig ist. Aber von Clue zu Clue wurde das Tuch schöner und schöner! Gestrickt habe ich es aus einem Rest Kaschmirgarn von Himawari.Das Tuch wurde schnell zum Lieblingsstück, kaum ein anderes habe ich so häufig getragen wie dieses. Aber dann ist es passiert. Ich muss hängen geblieben sein, denn als ich nach unserem Umzug das Tuch aus einer Kiste holte hatte es ein Loch!

 Ich hab mich sehr geärgert, aber da ich das Teil so gern getragen habe war ich hochmotiviert es zu reparieren! Ich legte es als aufs Sofa. Wo es lag und lag. Schließlich war ich auf die Stopf-Tutorials von Knitpicks bei Youtube gestoßen, von denen ich Euch neulich erzählt habe. Mit neuer Begeisterung hab ich Knopflochgarn besorgt, aber ich hab mih doch nicht ran getraut. Was wenn es schief geht? Was wenn ich es ganz kaputt mache? So liegt es immerhin noch auf dem Sofa und ich könnte es reparieren.

Letzte Woche Donnerstag bin ich ziemlich früh wach geworden, warum kann ich nicht genau sagen. Es war noch richtig schön ruhig im Haus und draußen ging die Sonne auf. Da hab ich es einfach versucht:


Hängengeblieben :(

Mit dem Knopflochgarn hab ich vorsichtig die Reihen "nachgezogen", wie es im Video erklärt war. Das war nicht so einfach wie ich es mir vorgestellt hatte, aber ich hab es hinbekommen!

Loch ist weg. Nun muss ich die Fäden ziehen und hoffe es hält alles.

Anschließend bin ich mit der Nadel und etwas Restgarn an den Maschen entlang gegeangen und hab so die Maschen "nachgebaut". Reihe für Reihe hab ich mich nach oben gearbeitet und die Lücke geschlossen.
Nach der letzten Reihe hab ich Anfangs- und Endfaden verstochen und das Knopflochgarn gezogen.

Und das Ergebnis?
Ich glaube es hat ganz gut geklappt, die Lochstelle ist jetzt fühlbar, jedoch nicht mehr so klar sichtbar. Was meint Ihr?

Ist glaube ich wieder gut. Ein bisschen sieht man die Stelle, da sie dicker ist, wenn man das Tuch gegen das Lciht hält. Aber am Hals fällt es nicht auf, durch den kleinen Kälteeinbruch konnte ich es schon wieder ein paar Mal tragen!

Kommentare:

ZiZi hat gesagt…

BRAVO!
Die Reparatur ist dir ausgezeichnet gelungen!
Das wird man niemals nicht sehen ... wer hält ein Tuch schon gegen das Licht?!

Liebe Grüsse - ZiZi

Meike hat gesagt…

Wow!

Also ganz ehrlich, ich sehe die dickere Stelle nicht!

Super hinbekommen :-)

Claudia hat gesagt…

Das ist doch super geworden! Das muss ich mir unbedingt merken.

LG Claudia

Anonym hat gesagt…

Ich bin beeindruckt! Das Ergebnis ist sehr überzeugend.

Christine hat gesagt…

Das kenne ich sooo gut - die zu reparierenden Teile, die ewig herumliegen, weil der Mut zum Anfangen fehlt... Dir ist das Flicken wirklich toll gelungen - und danke für die Links zu den Videos!

Halas_Cut hat gesagt…

das macht Mut, nach "Unfällen" nicht aufzugeben!
Danke dafür:-)
VG Hala