Mittwoch, 14. Januar 2015

Mein Faserverücktes 2014

Ich wünsche Euch allen noch ein frohes neues Jahr!
Möge Euch 2015 viele Glücksmomente bringen.


Mit Jahresrückblicken hab ich bisher noch keinen großen Erfolg gehabt, ich überlege tagelang was ich wie schreiben könnte und lasse es dann doch, weil es ja schon Mitte Januar ist ;)
Aber in diesem Jahr kommt Hilfe aus dem Podcasting auf deutsch Forum! Distel hat einen schönen Fragebogen gepostet und nun versuche ich mich doch damit (ob hier wohl eine neue Tradition startet?)

 2014 - das Strick-, Spinn- und Häkeljahr:

Was für Herausforderungen hast du gemeistert?

Meine größte Herausforderung war das dran bleiben. F2 kam im Mai und in dieser Zeit gab es viel glatt rechts in Runden. Das ging allerdings selbst im Kreissaal in den Pausen noch :)

Was war dein Lieblingsprojekt?

Aus den ersten Blick stach kein Projekt besonders heraus,aber dann fiehl mein Blick auf Vodka Limette! Auf das Projekt bin ich immer noch sehr stolz. Das Garn ist handgesponnen (Wolle-Seide vom Wollschaf) und das Modell selbst glänzt mit netten Details, wie ein schöner Anschlag für den Hals und das Lacemuster an den Bündchen. Das Tragegefühl ist sehr toll!

Berichte von deinen Stash-Neuerrungenschaften!

2014 bin ich Stashtechnisch echt gut im Rahmen geblieben. Es ging in die Richtung weniger ist mehr. Gekauft habe ich deutlich weniger, dafür aber gezielt und schönere Stücke 

(Stichworte sind hier Regenbogeschaf und Wollfaktor ❤)

State of the Stash: Zufrieden? Zuviel geworden? Kaum noch was Schönes da?

Eher noch zu viel. Bei einigen Garnen hab ich das Gefühl rausgewachsen zu sein. Nun überlege ich noch wie ich das Garn in gute Hände geben kann. Für den Kindergarten ist es mir doch zu schade. Was mich überrascht hat: ich habe mitte des Jahres mit einem Mal Sockenwollknappheit erlebt. Da ich inzwischen am Liebsten mit Garn in der Stärke Fingering weight (Sockenwollstärke) stricke, ist da mein Vorrat ziemlich groß (wobei hier auch noch angefangene Stränge mit dabei sind). Doch da waren einige größere Mengen die ich bereits für Tücker oder Pullis verplant habe. (Und nur weil ich Lust auf Socken habe, möchte ich aus einer Pullovermenge nicht einen einzelnen Strang entnehmen!) Glücklicherweise war das nicht allzu lang vor meinem Geburtstag und so hab ich das ein und andere Knäuel als Geschenk bekommen :)

 Welche Sachen hast du 2014 oft und gerne getragen? (Können auch Sachen aus Vorjahren sein)

Socken, Socken, Socken - immer wieder :)
Meine Behmtücher trage ich auch gerne, die passen einfach immer und die Form ist toll.
Ein weiteres Tuch zu dem ich immer wieder greife ist Germinate, dabei trage ich die halbkreisform sonst nicht so gern. Allerdings gleicht das Alpaka das sehr gut aus, es macht das Tuch schön anschmiegsam ohne groß aufzutragen.

Was hast du für Aktionen/-Alongs/Events mitgemacht?

Hier halten sich Onlineaktionen und RL-Ausflüge die Waage. Online wären die Tour de Fleece, das Urlaubswickelknäuel und das Adventskalenderwickelknäuel zu nennen. Offline fällt mir das Schwabsburger Wollfest, Wiebkes großes Spinntreffen, das urban Yarning in Oppenheim, das Spinntreffen der Heinerstubb und der Wollfaktorbesuch mit Kiki ein. (Und wo ich diese Liste sehe, habe ich quasi auch einer Liste meiner Blogpostentwürfe *seufz*)

Was waren deine virtuellen und vielleicht auch persönlichen Treffpunkte mit anderen aus der Fasercommunity?

Virtuell war das auf jeden Fall die Podcasting auf deutsch Gruppe auf Ravelry, auch wenn ich mehr lese als schreibe. Ein großer Teil davon sind natürlich die Podcasts selbst, mit einigen Podcasterinnen habe ich inzwischen Kontakt via Facebook und Twitter.

Im RL war das das Meet to knit, auch wenn ich in diesem Jahr nicht so oft bei den Treffen war, wie sonst. Aber der Kontakt mit den Mädels ist ja nicht nu auf die Treffen beschränkt :)

Der Stash 2014

Da ich begonnen habe meinen Stash auf Ravelry abzubilden, hab ich einen deutlich besseren Überblick. Das ist wirklich hilfreich, wenn ich ein Projekt plane. Und mit den Schränken hab ich das Problem, die Sachen zu vergessen, welche ich nicht oft sehe. Das passiert so nicht (so schnell). Das werde ich auf jeden Fall weiter führen! (Für mich für die Statistik, es ist noch Garn da 103 923m [leider finde ich nicht raus wie ich mir das Gewicht anzeigen lassen kann])

mein Kleiderschrank

Hat 2014 einen ganz schönen Wandel erlebt, Umstandssachen rein und wieder raus. Dabei habe ich auch sonst kräftig durchsortiert. Ich hab 2013 angefangen das Buch "The no brainer wardrobe" von Hayley Morgan zu lesen und mir Gedanken zu machen in welchen Kombinationen ich mich wohl fühle. ("The no brainer wardrobe" startete als Projekt auf Ihrem Blog the Tiny Twig und fand so große Resonanz, dass sie die Artikel und Tipps zusammenfasste, ergänzte und in einem ebook herausgab. Das ganze liest sich sehr gut :) Leider kann ich im Moment aber nur die Kindle Version finden :( )
Einem Tipp von Hayley folgend habe ich mir ein Pinterest-Board angelegt, auf dem ich Kleidungskombinationen, die mir gut gefallen, sammle und so erstmal einen Überblick verschafft. Zu Beginn fand ich es eine nette Idee, aber wie gut die Pinnwand funktionieren würde hätte ich nicht gedacht. Aber ich glaube das führt hier nun etwas zu weit, also nur so viel: der Kleiderschrank ändert sich und ich bin mehr und mehr zufrieden mit den Möglichkeiten die er bietet. Wenn Ihr das Thema spannend findet schreib ich gern noch mal dazu meine Gedanken auf!

Gemeinsam geht alles besser

Das stimmt! Neben vielen ganz tollen Momenten mit meiner Familie hatte ich ganz tolle Ausflüge mit Kiki und den anderen vom Meet to knit :) Viel Gesellschaft haben mir die deutschen Podcasterinnen Zuhause geleistet, das habe ich sehr genossen. Inzwischen höre ich wieder deutlich mehr Strickpodcasts und freue mich über die tollen Denkanstösse.

Was waren die schlimmsten Crafting-Unfälle und Reinfälle?

Im Januar hatte ich stricktechnisch einen miesen Start. Ich hatte mich, in den letzten Dezembertagen, wirklich blank gestrickt und wollte 2014 ganz frisch beginnen. Tja, blöde Idee. 3 Projekte begonnen und drei in den Sand gesetzt. Herrje war das frustrierend, das passiert mir nicht noch einmal!


Lieblings-Designer_in 2014?

Auf jeden Fall Martina Behm. Die Tücher sind klasse, liegen super an und sind ideale Unterwegs Strickprojekte! Meine Highlights 2014 sind der Leftie (am meisten getragen) und der Be my Angel (mit großer Begeisterung zum verschenken gestrickt. Dem seufze ich noch etwas nach, bestimmt nicht mein letztes Tuch)

Mir gefallen auf jeden Fall die Modelle von Veera Välimäki sehr gut. Aber ich glaube das nicht alle Ihrer Modelle zu mir passen würden (Tumeric würde den Bauch ganz schön ungünstig betonen :) ) und so genieße ich den Instagram Feed und suche mir die Rosinen raus!


Song des Jahres?

"Happy" von Pharrell Williams, oft und gern gehört!

Buch des Jahres?

Kein einzelnes, viele schöne Romane und über den Sommer verstärkt Hörbücher (die gehen besser mit Baby au dem Arm). Aber ich habe ebooks noch mal stärker für mich entdeckt.

Film/Serie des Jahres?

Ich hab einige tolle Serien gesehen in diesem Jahr. Spontan fallen mir "Call the midwife", "The Paradise", "Once upon a time" (grandiose Kostüme!), "Sherlock", "The good wife", "NCIS" und "Blacklist" ein. Ein Hoch auf asynchrones Fernsehen!

Drei Dinge, die du nicht hättest missen wollen?

-Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden

-die Elternzeit, eine komplette Auszeit hatte ich bei F1 durch das Studium nicht und so war ich mir nicht sicher, was mich erwartet. Aber mir ist nicht die Decke auf den Kopf gefallen und wir haben uns einen tollen Alltag eingerichtet :)

- Immer wieder positiv überrascht zu werden. Sowohl von anderen, als auch von mir selbst :)

Drei Dinge, auf die du gut hättest verzichten können?

Ängste und Unsicherheiten bezüglich der Zukunft.  Ich sollte weniger grübeln :)

Was hast du 2014 neues begonnen?

Wandern im Urlaub, und es macht viel mehr Spaß als ich dachte!
Kardieren, nicht oft aber mit wachsender Begeisterung. Inzwischen hat sich zu meinen Handkarden noch ein Kardierbrett gesellt. 

Wovon hast du dich 2014 getrennt?

Etwas großes fällt mir nicht ein, aber insgesamt versuche ich mehr ab-/wegzugeben. Inzwischen wird regelmäßig ausgemistet. 

2014 in einem Wort?

Wunderschön! 

Hast du ein Motto für 2015? Und wenn ja, welches?

 Schatzplünderung :) (Jetzt geht es den Stashschätzen an den Kragen, den Strängen und Fasern die immer noch "für gut" in meinen Schubladen liegen)

Kommentare:

Tini hat gesagt…

Huhu,

nu kann ich auch einen Tipp geben. Bei Ravelry im Stash auf das Excel Zeichen klicken und dann ist das Zeile F oder so und dann über die Summenfunktion einfach berechnen lassen.

GLG
Tini

kiki hat gesagt…

awww - the paradise. da freu ich mich jetzt gleich auch noch mal ;)
und hach - unser ausflug nach köln - soooo schön.
nur: jetzt grübel ich, welche drei projekte dich gleich am anfang so geärgert haben.....? das müssen wir nochmal besprechen!

glg
die kiki