Montag, 21. November 2011

Pinterest, meine visuelle Gedächtnisstütze

Pinterest

Vor einigen Monaten hörte ich in der Digi Show (einen Podcast über digitales Scrapbooking) über Pinterest. Einem Bookmarking Tool mit dem man nicht mehr nur nach Titeln abspeichert, sondern nach Bildern! Ich hab mir also die Seite angeschaut und war begeistert. Das sah alles sehr einfach zu bedienen aus und war richtig übersichtlich. Also hab ich eine Einladung angefordert und abgewartet ... (erinnert Ihr Euch noch als Ravelry noch nicht frei war, haben wir Einladungen untereinander hin und her geschoben :D)
Mein bisheriges System funktionierte nicht ganz so gut. Ich hab im Google Reader Tags angelegt und interessante posts damit markiert, wenn ich nun etwas wieder finden wollte musste ich schon relativ genau wissen von wann das war, sonst artete das Suchen ganz schön aus. Wenn ich etwas suche weiß ich meist noch die Farbe von dem Strickstück oder der Karte, aber Blogposttitel vergesse ich fast sofort wieder- nicht besonders hilfreich für dieses System!

Nach ein paar Wochen bekam ich dann meine Einladung (die Einladungen über die Seite brauchen ganz schön lang, aber jedes Pinterest Mitglied darf selbst auch einladen und das geht innerhalb von Minuten, einziger Nachrteil: um sich anzumelden braucht man einen Twitter oder Facebookaccount :/). Ich hab angefangen und nach und nach füllten sich meine Boards. Boards sind die Kategorien in die man seine Pins (also die Lesezeichen) einteilt. Die Übersicht schaut dann so aus:

Pinterest meine Boards

Ich habe also Boards zu Karten (Cardinspiration), Layouts, stricken, Projekte die ich machen möchte (das zeigt allerdings Wachstumsschübe wie die Ravelry queue), Scrapbooking (generell), Sketchen, Farbinspiration und rund um Zu Hause. Das sind meine Hauptkategorien in denen ich pinne. Im Moment kommt noch ein Board hinzu: Weihnachtsinspiration!
Die einzelnen Boards kann man anklicken und schon ist man bei den eigentlichen pins.
So zum Beispiel auf meinem Knitting-Board:

Pinterest Strick board

Und so auf meinem Karten-Board:

Pinterest Karteninspiration

Für mich ist das echt übersichtlich und spart mir beim Suchen eindeutig Zeit.
Wie bei vielen Diensten bietet auch Pinterest eine soziale Komponente: man kann Leuten folgen bzw. von anderen verfolgt werden. Es ist auch möglich nur einzelnen Boards von Leuten zu folgen, wovon ich sehr häufig gebrauch mache. Man kann also schauen welche Freunde auch bei Pinterest sind und bekommt die Pins der Freunde angezeigt. Oder man sucht nach pins zu einem bestimmten Thema, stößt auf ein interessantes Board und folgt demjenigen der es führt. So hab ich schon eine tolle Seiten, Ideen und Tipps entdeckt.

Mein Startseite schaut nun wie folgt aus, zuerst werden mir die pins der Leute denen ich folge angezeigt:

Pinterest stream

Zuerst hab ich einfach drauflosgepinnt, aber vor einiger Zeit kam im Dani Peuss Forum die Disskussion auf ob es ok ist ohne zu Fragen zu pinnen. Schließlich ist das Bild auf einer anderen Seite zu sehen. Ich hab jetzt angefangen nach und nach die Blogger bei denen ich mitlese anzuschreiben und nachzufragen. Wenn ich grünes Licht bekomme vermerke ich mir das im Feedreader und weiß so Bescheid.

Wer bei mir was pinnen mag ist übrigens herzlich dazu eingeladen =)

Jetzt würde mich mal interessieren, kennt Ihr Pinterest schon? Seit Ihr auch dort unterwegs?

Kommentare:

Lunacy hat gesagt…

Ja, ich kenne Pinterest auch schon länger und stöbere dort sehr, sehr, sehr häufig. Ich bin dort nicht angemeldet, das Stöbern so reicht mir. Eine tolle Inspirationsquelle ist das.
LG
Anja

Nicole hat gesagt…

Ich bin auch ein ganz begeisterter Pinterest-Fan. Die Pinnwand-Idee ist einfach genial.
Meine bisherige Sammlung findest Du hier: http://pinterest.com/banisti/
Liebe Grüße
Nicole

Elke hat gesagt…

Hallo! Ich würde ja so gerne auch "einfach drauf lospinnen" - aber ich warte bereits seit bestimmt 2 Monaten auf eine Einladung von Pinterest. Wärst Du wohl so nett, mir eine zu schicken....? Ich schicke Dir dann meine e-mail.
Grüße, Elke

Nala verstrickt hat gesagt…

Hallo Elke,
Ich hab leider heute erst Deinen Kommentar gesehen, Sorry! Wenn Du noch magst schick mir deine Mailadresse an Nala_verstrickt ät gmx.de